Das hängt vom Produkt und der Dienstleistung bzw. davon ab, wie das System gestaltet ist. Für den Franchisegeber ist ein Vorteil, wenn er selbst den Standort aussucht, da er es selber in der Hand hat, wo und in welcher Umgebung der Standort sein wird, wie die Lage und wie zum Beispiel die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel sein wird. Er muss nicht erst abwarten was der Franchisenehmer für einen Vorschlag liefert und welche Anforderungen dieser Standort erfüllt. Als Franchisenehmer brauche ich nicht großartig zu prüfen, da ich selbst ja die Vorgaben definiert und klar skizziert habe. Der zweite Vorteil ist klar, dass der Franchisenehmer längere Vertragsdauern vereinbaren kann.

Für den Franchisenehmer hat es den Vorteil, dass er sich nicht darum kümmern muss einen Standort zu finden. Dies ist ja oft nicht so leicht, weil er vielleicht noch nicht die Bonität als Bestandnehmer gegenüber einem Bestandgeber hat. Für den Franchisenehmer ist es kritisch Eigentum für einen Franchisestandort zu erwerben, weil er nicht weiß, was nach der Laufzeit passiert.

Ich habe aber als Franchisegeber andererseits wieder das Risiko, wenn der Franchisenehmer insolvent wird, dass ich die Miete, die Pacht weiterzubezahlen habe und erst mal schnell einen neuen Partner suchen muss, der da einsteigt.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.